Anwalt für Studienplatzklage

Anwalt für die StudienplatzklageUniversitäten verfügen über eine Jährlich neufestgesetzte Kapazität an Studienplätzen. Dabei scheinen auch sehr gute Schulabschlüsse nicht immer berücksichtigt werden. Woran es immer liegen mag, als ausstehender Betroffener fehlt der Ein- und Durchblick. Viele schmeißen allzu schnell das Handtuch und orientieren sich neu. Gerade hierfür gibt es Rechtsanwalt Sven Marschalleck. Er hat sich auf das Bildungsrecht spezialisiert und es unter anderem zu seinen Schwerpunkt erkoren. Rechtsanwalt Marschalleck gehört zur bekannten Kanzlei Meng & Kollegen in Freiburg. Gesamt streben wir stets schnelle Terminvergabe und umfassende Erstberatung an. Dieses verhalten wird natürlich auch von unseren Kollegen Sven Marschalleck umgesetzt. Zudem ist er der Anwalt für die Studienplatzklage in unserer Kanzlei.

Auch Klienten aus anderen Teilen Deutschland steht unsere Kanzlei stets in vielen Rechtsbereichen zur Verfügung. Gerade bei Studienplatzklagen muss schnell reagiert werden. Studienanwärter aus kleineren Städten sehen sich gerade bezüglich einer Klage gegen die Hochschule benachteiligt. Wir stehen für gezielte Aufklärung meistens ganz in der Nähe der Klägerin. Unsere Kompetenten Kollegen werden den richtigen Weg für den Mandanten finden.

In Freiburg ist es Rechtsanwalt Sven Marschalleck, der nicht nur Klagen durchführt, sondern auch vorab über Möglichkeiten und Notwendigkeiten zur Erreichung der Studienplätze informiert. Dabei spielen der Notendurchschnitt genau wie die Kapazität, als auch die Beliebtheit des gewünschten Studienortes eine Rolle. Hier kann nur geprüft werden. Dies geschieht durch Einreichung der Klage. Wird dabei gerichtlich festgestellt, die Kapazität für das einklagbare Semester ist nicht erschöpft, dann gibt es Chance auf Erfolg.

Wer nun sich nun an einer Uni am Standort X durch uns einklagen möchte, überlegt was geschieht, wenn es außer ihm weitere Kläger für den Studienplatz gibt. Dieses ist wahrlich ein Gewissenskonflikt. Den wir damit gelöst sehen, für den gewünschten Hochschulstandort keinen weiteren Mandanten zu vertreten.

Dieses bedeutet für den Klienten, dass keiner mit ihm über unsere Kanzlei in Konkurrenz steht. Wir beschäftigen uns also mit dem einen Fall. Natürlich fallen deshalb keine höheren Kosten an. Gerade in Sachen Anwaltshonorar setzen wir Akzente durch Transparenz und klare Absprachen. Damit weiß jeder was bei einer Klage auf ihn zukommt. Weiter sind wir stets bemüht unsere Mandanten aufzuklären, hinsichtlich bestehender, gesetzlicher Möglichkeiten finanzielle Hilfe zu erhalten. Wir sind bestrebt der Mandantschaft zu deren Recht zu verhelfen. Rechtsanwalt Sven Marschalleck wird analysieren was getan werden muss um das Ziel des angestrebten Studienplatzes erhalten zu können. Sind Möglichkeiten gefunden, wird er diese versuchen gezielt juristisch durchzusetzen.

Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, juristisch um das Recht jedes einzelnen Mandanten zu kämpfen. Ihr Recht ist und das Wert.